Literatur- / Filmliste „Streifenhörnchen“

 

 

Fachbücher speziell über Streifenhörnchen:

„Streifenhörnchen“
von Alexandra Beisswenger
GU-Verlag; ISBN 978-38338-0183-9
64 Seiten
Preis: ca. € 8,--

Dieses Buch ist im Jahr 2008 erschienen und hat das Buch von Otto von Frisch abgelöst.

Das Buch von Frau Beisswenger ist sehr zu empfehlen.

 

 

Nicht mehr lieferbar - aber noch oft gebraucht zu bekommen.

„Streifenhörnchen“
von Otto von Frisch
GU-Verlag; ISBN 3-7742-2038-7
56 Seiten, viele, meist farbige Abbildungen.
Preis: ca. € 8,--


Dieses Buch enthält viele Ungenauigkeiten und Fehler.
Die Abschnitte über Zucht und über Zähmung sind inzwischen z.T. äußerst fragwürdig.
Fragen wie Käfiggröße, Ausstattung, Nahrung, Verhalten und vieles mehr werden dort angesprochen und verschaffen dem Neuling ein Bild, was ihn bei der Haltung dieser Tiere erwartet und was er beachten muß.

„Das Streifenhörnchen“
von Horst Schmidt
Blüchel & Philler, ISBN 3-7907-0418-0
84 Seiten, viele, meist farbige Abbildungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--

Leider nur noch gebraucht zu bekommen. Inhaltlich das beste Buch, das ich über Streifenhörnchen in der Hand hatte. Guter Aufbau, sauberer Recherche – rund rum gelungen.
Dieses Buch sollte man sich unbedingt zulegen, wenn man bei den einschlägigen Internetanbietern ein solches Exemplar findet!
Das Buch gehört zur Reihe: „Mehr Freude mit Heimtieren“ und wird diesem Titel in vollem Umfang gerecht.

„Alles über Streifenhörnchen“
von Michael Mettler
Falken Bücherei; ISBN 3-8068-1219-5
96 Seiten, viele, meist farbige Abbildungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--


Das Buch ist auch nur noch gebraucht zu erhalten. Beim Durchblättern fällt auf, daß zum Teil die gleichen Bilder enthalten sind, wie im GU Buch von Otto von Frisch. Erwartungsgemäß überschneiden sich auch Inhalte – leider auch die Fehler. Da das Buch aber erst 1991 erschienen ist, wurden allerdings neuere Erkenntnisse berücksichtigt. Eigentlich ist es das "bessere" GU-Buch, auch wenn es zur Reihe "Ein Herz für Tiere" gehört!
„Unser Streifenhörnchen“
von Corinna Conrad und Sandra Tißler
Kosmos-Verlag; ISBN 3-440-05858-1
70 Seiten, viele, meist farbige Abbildungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--


Auch dieses Buch ist nicht mehr neu erhältlich, nur ist das wirklich nicht schlimm. Wer die bekannte und gewohnte Qualität des Kosmos-Verlag erwartet wird bitter enttäuscht – das Buch ist mit Abstand das schlechteste Streifenhörnchenbuch, das ich in der Hand hatte.
Dieses Buch ist nur Sammlern zu empfehlen, die halt gerne alles über Streifenhörnchen haben wollen.
„Streifenhörnchen als Heimtiere“
von Peter Smit
Kosmos-Verlag; ISBN 3-440-04395-9
78 Seiten, viele, meist farbige Abbildungen
Preis: gebraucht ca. € 8,--


Ein weiteres Buch des Kosmos-Verlag, diesmal aus der Serie „Das Vivarium“ in der erfahrene Fachleute ihr Wissen Züchtern und Pflegern von Terrarien- bzw. Aquarientieren zur Verfügung stellen.
Auf den Namen Peter Smit sind wir bei unseren Nachforschungen zu dieser Seite des Öfteren gestoßen.
Dies ist jetzt ein anständiges Buch und wirklich zu empfehlen, auch wenn die empfohlene Käfiggröße aus heutiger Sicht etwas zu klein geraten ist und das „Eigenbau-Laufrad“ zum Glück so kompliziert und aufwendig ist, dass es kaum jemand nachbauen kann und wird.
Sehr gute allgemeine Tabellen, tabellarische Futteraufstellung und Konstruktionszeichnungen von Häuschen und Käfigen.
Der Abschnitt über Krankheiten, deren Erkennung und mögliche Behandlung ist vorzüglich.
Diese Kosmos Buch gehört wieder in die Bibliothek eines guten Streifenhörnchenhalters. Allerdings sehr schwer zu bekommen.

„Das Streifenhörnchen“
von Carlo Cova
Edizioni Encia
40 Seiten, mehrere schwarz weiß Photos.
Preis: gebraucht ca. € 7,--

Man kann sich nur wundern wie die Streifenhörnchen mit dem Wissenstand von 1971 so zahm geworden sind, wie auf den Bildern zu erkennen.
Allerdings enthält das Heftchen einen sehr brauchbaren Teil über Krankheiten!

„Streifenhörnchen“
von Dr. Hermann Bauer
Albrecht Philler Verlag, ISBN 3-7907-0025-8
64 Seiten, 14 Photos, 3 Abbildungen im Text
Preis: gebraucht ca. € 6,--

Der Titel ist irreführend, von Streifenhörnchen handeln nur wenige Seiten, es ist ein Sammelwerk über verschiedene kleine Säugetiere vom Buschbaby bis zum Ziesel.
Dadurch bleibt der Text sehr oberflächlich
Auch dieses Büchlein ist eher was für den Sammler, der seine Bibliothek über Hörnchen vervollständigen will als für den Anfänger, der Informationen sucht.

   
   
   
 

Fachbücher speziell über andere Hörnchen:

„Zurück in die Freiheit“
von Tanja Nordhaus
ISBN 3-00-008941-1
133 Seiten, viele farbigen Abbildungen
Preis: neu ca. € 15,-- zzgl. Versand


Das Buch kann über die Tierärztin Dr. med. vet. Tanja Nordhaus direkt bezogen werden und ist wohl ein unbedingtes „Muß“ für den Hörnchenfreund.
Man kann die Autorin über ihre Homepage http://www.eichhoernchen.com erreichen.
Der Untertitel „Gesammelte Erfahrungen über Eichhörnchen von der Aufzucht bis zur Auswilderung“ wird dem Inhalt gerecht. Man erfährt alles über Krankheiten, Pflege, Haltung und Natur dieser Tiere und kann viel für die Haltung von Streifenhörnchen ableiten.
Die Photos von Eichhörnchen, die mit Parapoxviren oder Dasselfliegen befallen sind, sind nix für schwache Nerven.
Sehr gut ist eine Liste von Medikamenten und Dosierungen für Eichhörnchen sowie eine Tabelle der physiologischen Normalwerte.

„Das Eichhörnchen„ von Wolfgang Gewalt
A. Ziemsen Verlag
ISBN 3 89432 164 4
56 Seiten, viele Schwarz/Weiß Photos
Preis: ca € 18
,--

Ein Buch aus der Reihe: „Die Neue Brehm-Bücherei“, welches heute nur noch im Nachdruck zu erhalten ist. Uns liegt ein Nachdruck der 1. Auflage vor.
Dieses Buch handelt rein von Eichhörnchen und ist für alle, die sich für diese Tiere interessieren.
Auch wenn die 1. Auflage schon 1956 erschienen ist haben wir nichts darin gefunden, dem wir aufgrund neuerer Erkenntnisse widersprechen könnten.
Da Eichhörnchen und unsere Streifenhörnchen einige physiologische und psychologische Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen aufweisen, ist das Buch für Halter von Streifenhörnchen recht interessant, für Freunde des Eichhörnchens allerdings ein unbedingtes „Muss“!
Allerdings sollte man sich bewusst sein, das es auch große Unterschiede dieser beiden Spezies gibt, schon weil sie einen unterschiedlichen Lebensraum bevorzugen – man kann also nicht alles durch vier teilen (Gewicht!) und dann einfach vom Eich- auf das Streifenhörnchen übertragen.
Gut finden wir, dass auch im Buch die Probleme, die Eichhörnchen im Wald verursachen, beschrieben werden. Es findet also keine Idealisierung statt

„Hörnchen – Verhalten, Unterbringung und Pflege, Krankheiten“
von Horst Schmidt
APV Lehrmeister Bücherei; ISBN 3-7907-0692-2
95 Seiten, 4 Farbtafeln mit Zeichnungen von verschiedenen Hörnchen
Preis: gebrauch ca.
€ 7,--

In diesem Buch werden viele verschiedene Hörnchenarten vorgestellt. Zudem werden noch die wichtigsten Fragen Unterbringung, Fütterung usw. behandelt. Ist ganz interessant, muß man aber nicht unbedingt haben.
„Über die Haltung von Eichhörnchen“
von Axel Scheffler
Büchergilde Gutenberg; ISBN 3-7632-6019-6
30 Seiten, pro Seite eine farbige Zeichnung
Preis: gebraucht ca. € 10,--


Dieses Büchlein aus der Serie „Die tollen Hefte“ ist etwas für die Glückspilze unter den Sammlern, da es nur wenige Exemplare gibt.
In 3-6 zeiligen Texten werden wichtige Regeln zur Haltung von Hörnchen aufgezeigt und lustige Zeichnungen verdeutlichen den Inhalt.
   
 

Fachbücher über Tiere mit Berücksichtigung von Hörnchen als Heimtiere:

„Kleinsäuger im Terrarium“
von Christian Ehrlich
NTV Verlag, ISBN 3-931587-79-7
133 Seiten, 147 Photos
Preis: neu ca. € 14,--


Der NTV-Verlag ist auch die Heimat der Nager-Fachzeitschrift „Rodentia“.
Das Buch ist unbedingt zu empfehlen, vor allem weil der Teil der sich mit Krankheiten und deren Ursache, Hygiene und Haltung einfach gut ist. Und wenn es Euch als Schüler oder aus anderen Gründen zu teuer ist, dann lasst es Euch zu einem Anlass (Geburtstag, Weihnachten) schenken – es wird dem Tier zugute kommen.
Auch schaut man beim Schmökern mal über den Gartenzaun und lernt Tiere wie Tanreks, Gürteltiere und Gleitbeutler kennen, die auch sehr interessant sein können.
Dies ist mein zur Zeit wichtigstes Buch, wenn ich für Forenanfragen was nachschlagen muß.
Da das Buch erst 2003 erschienen ist, ist es auf dem neusten Stand, was man deutlich merkt, wenn man den Inhalt mit dem älteren Streifenhörnchenbüchern vergleicht.
„Kaninchen- und Nagetierenzyklopädie“
Karl Müller Verlag; ISBN 3-86070-718-3
318 Seiten, 4 Seiten über Streifenhörnchen
Preis: ca. € 20,--


Der Streifenhörnchen-Teil ist sehr gering. Den meisten Platz nehmen die Kaninchen ein.
Für Leute die sich im Allgemeinen für Nager interessier – sehr interessant.
   
   
   
 

Fachzeitschriften:

„Rodentia – Kleinsäuger Fachmagazin“
NTV Verlag
Erscheint alle 2 Monate
Preis: € 5,--; Abonnement € 27,--/jährlich

Das einzige, uns bekannte Fachmagazin über Kleinsäuger – oft mit Beiträgen über Hörnchen und Hörnchenverwandte.
Für fortgeschrittenen Hörnchenhalter immer eine wertvolle Informationsquelle.

„Ein Herz für Tiere“
Gong Verlag GmbH & Co.KG
Erscheint monatlich
Preis: € 2,30; Abonnement € 24,--/jährlich

„Ein Herz für Tiere“ ist eine allgemeine Tierzeitschrift, natürlich stehen Hunde, Katzen und Pferde im Vordergrund.
Allerdings werden auch immer wieder andere Tiere vorgestellt, auch Nager und sicher auch ab und zu Hörnchen.
Auf jeden Fall war die vorliegende Ausgabe teilweise recht interessant und so könnte man sich die ein oder Ausgabe zulegen, wenn man nur an Hörnchen interessiert ist oder die Zeitschrift abonnieren, wenn einen viele verschiedene Tiere interessieren

„Tier Bild“
Axel Springer AG
Erscheint monatlich
Preis: € 1,40

Ähnlich aufgemacht wie „Ein Herz für Tiere“ und auch ein ähnliches Spektrum – nur populistischer. Man merkt die Abstammung von der Bild-Zeitung.
Wen interessiert, was der Chihuahua von Paris Hilton im Sommer trägt und wie der Starcoiffeur Udo Walz einen Hund frisieren würde ist hier richtig.
Das heißt aber nicht, dass da keine interessanten oder wissenswerten Beiträge drin wären, ganz sicher nicht – sie gehen leider aber ein wenig in dem Boulevard-Stil unter.

„Tierwelt„, Gesellschaft für Kleintierzucht (SGK)
Erscheint wöchentlich
Preis: SFr 4,10

Die „Tierwelt“ ist eine Schweizer Zeitschrift und soweit wir wissen nur dort erhältlich, deswegen ist auch der Preis in SFr. angegeben.
Sie beschäftigt sich sehr professionell mit Vogelhaltung und –zucht mit dem Hauptaugenmerk auf Geflügel, mit Kaninchen-, Hasen und Taubenzucht, Klein- und Haustierhaltung und Artenschutz.
Aber auch große Nutztiere wie Kühe und Pferde finden da ihren Platz.
Ein Teil der Zeitschrift ist in französischer Sprache und es gibt einen großen Anzeigenteil.
Wer schöne Bilder oder Hochglanzpapier sucht ist hier falsch; diese Zeitschrift hat das Fachpublikum zur Zielgruppe.

   
   
   
 

Das Hörnchen als Romanfigur:

„Perris Abenteuer“
Delfin Verlag
Preis: gebraucht ca. € 5,--


Das ist „DER“ Roman über ein Eichhörnchen und wurde von Walt Disney eindrucksvoll verfilmt. Es erzählt den Überlebenskampf der kleinen Eichhörnchendame Perri und deren Freund Porro die schon früh durch einen Marder zur Waisen wurde. Eindrucksvoll, spannend erzählt und schöne Zeichnungen.
„Wo steckt der Teppichfetzer?“
von Virgina Allen Jensen
Verlag Sauerländer; ISBN 3-7941-4306-X
70 Seiten, einige schwarz-weiß Zeichnungen
Preis: gebraucht ca. € 8,--


Ein Kinderroman über ein Streifenhörnchen, zum Vorlesen prädestiniert. Die Kinder, die ich kenne im Alter bis zu 7 Jahren waren ganz begeistert – und ich auch!
Spannendes Abenteuer eines ausgebüxten Streifenhörnchens, erzählt aus der Sicht eines kleinen Jungen, der den kleinen Abenteurer beim Nistmaterial-Klau erwischt. Viele werden Ihr eigenes Hörnchen erkennen.

„Pinsi das Eichhörnchen“
von Lothar Streblow
Verlag Loewe; ISBN 3-7855-2447-1
85 Seiten, einige schwarz-weiß Zeichnungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--

„Die muntere Geschichte vermittelt ganz nebenbei viel Wissenwertes über das Verhalten von Eichhörnchen – und nicht zuletzt auch die Mahnung, den Lebensraum unserer Wildtiere zu schützen“ (Zitat Umschlagtext).
Besonders gut ist ein mehrseitiger Anhang mit Wissenswertem über Eichhörnchen.

„Nibbles and me“
von Elizabeth Taylor,
Simon & Schuster Books For Young Readers
ISBN 0-689-85334-3
82 Seiten, Photos und Zeichnungen
Preis: € 13,--

Ja, die Autorin ist „DIE“ Elizabeth Taylor, eine der bekanntesten Schauspielerinnen Hollywoods, unvergessen als „Cleopatra“ oder in „Giganten“ an der Seite von James Dean.
Liz Taylor dürfte wohl die berühmteste Hörnchenbesitzerin gewesen sein und hat über ihre Zeit mit „Nibbles“ ein Buch geschrieben, welches einige Photos von Ihr mit „Nibbles“ und einige Handzeichnungen (Portraits von „Nibbles“) von Ihr enthält.
Obwohl das Buch, soweit bekannt, nur in Englisch erschienen ist, ist es für jeden „Hörnchenverrückten“ ein unbedingtes MUSS!
Einfache Englischkenntnisse und ein Wörterbuch sind ausreichend – Liz Taylor hat einen klaren und gut verständlichen Stil ohne all zu viele komplizierte Ausdrücke und Redewendungen zu verwenden.

„Ahörnchen und Behörnchen kämpfen um ihr Heim“ und „Donald kauft ein Haus“
von Walt Disney, Horizont Verlag
Ca. 40 Seiten.
Preis: € ??

2 kleine Bilderbücher über die Abenteuer der zwei berühmtesten Hörnchen der Literatur und Ihrer Abenteuer mit dem cholerischen Enterich Donald Duck und den klugen Neffen Tick, Trick und Track.
Natürlich behalten unsere Helden immer die Oberhand – nett für Kinder und solche, die es geblieben sind.

„Eichhörnchen Quick“
von Heinz Buchmann
Rudolf Arnold Verlag Leipzig,
33 Seiten, viele Zeichnungen
Preis: € ??

Für Kinder an 7 Jahren. Nettes Buch über ein Eichhörnchen und seinem ersten Lebensjahr von der Geburt bis zum ersten eigenen Wurf. Nicht zu kindlich geschrieben, dass Eichhörnchen wird auch in seinen „unangenehmen“ Eigenschaften“ z.B. als Nesträuber bei Singvögeln dargestellt und in seiner feindlichen Umwelt zwischen Marder, Habicht und Fuchs.
Wenn ich die Zeichnungen richtig deute, ist Hr. Buchmann Förster – das merkt man positiv an Ausdrucksweise und dem Gebrauch von Fachausdrücken.

„Spuren eines Sommers“
von Lothar Streblow
Herold Verlag Stuttgart, ISBN 3-7767-0373-3
136 Seiten, wenige Zeichnungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--

Manchmal findet man auch ein Buch mit heimatlichem Bezug – dieses ist für uns so ein Fall.
Die Kurzgeschichten über Igel, Maus, Eule, Heupferd, Graureiher, Amsel, Schlange und dem wilden Eichhörnchen spielen im Remstal, einem Zufluß des Neckars in der Nähe von Stuttgart.
Schön geschrieben und auch mal zum Vorlesen geeignet.

„Tier-Geschichten“
von W. Bianki
Edition Pan
221 Seiten, wenige Zeichnungen
Preis: gebraucht ca. € 5,--

Diese Sammlung von internationalen 24 Tiergeschichten ist 1951 geschrieben und wahrscheinlich kaum noch zu finden.
Eine der Storys beschreibt die Auseinandersetzung zwischen einem Eichhörnchen und einem Fuchs, wobei letztere auch den Kürzeren zieht. Niemand widersteht einem verzweifelt angreifendem Eichhorn.

   
   
   
 

Das Hörnchen im Film:

„Perris Abenteuer“
von Walt Disney

Die filmische Umsetzung des Naturfilmers Walt Disney. Spannend, mit viel Engagement gemacht, traumhafte Naturaufnahmen aber auch die realistische Grausamkeit der Natur.

  „Bärenbrüder“
von Walt Disney


Zwei kurze, aber sehr prägnante Szenen mit Streifenhörnchen im neusten
Zeichentrickabenteuer aus dem Hause Disney.
„Ice Age„
von Twentieth Century Fox, Regie Chris Wedge

Scrat, das prähistorische Säbelzahnhörnchen, ging schon während der letzten Eiszeit dem entscheidendten Problem eines Hörnchenlebens nach – „Wo und wie verstecke ich meine Nuss, damit sie sicher ist?“
Obwohl Scrat gar keine Figur der eigentlichen Filmhandlung ist sondern nur kleine Auftritte am Rande und im Trailer hat, hat er eine ganz eigene Fangemeinde erobert – und das hat er verdient!

  „Chip&Dale“
von Walt Disney


Verschiedene Abenteuer der 2 Chipmunks Chip & Dale (auf deutsch: A-&B-Hörnchen), den ständigen Gegenspielern von Donald Duck und meist die lachenden Sieger.
Gehören bei der „älteren“ Generation zu den beliebtesten Disney-Charakteren und waren auch immer mal wieder in den Lustigen Taschenbüchern oder in den Micky Mouse Heften zu Gast!
Klassiker von Walt Disney – nicht zu verwechseln mit Chip und Chap, die auch aus dem Hause Disney stammen aber viel jüngeren Datums sind.
 

„Bibi Blocksberg“
Regie: Hermine Huntgeburth
mit Sidonie v. Krosigk, Inga Busch, Katja Riemann, Corinna Harfouch, Billie Zöckler

Der einzige Spielfilm, von dem mir bekannt wäre, bei dem ein echtes Streifenhörnchen in eine Handlung integriert wurde ohne das es ein Naturfilm wie z.B. „Perris Abenteuer“ ist.
Um die gute Hexe Bibi Blocksberg auszuschalten und nicht entdeckt zu werden verwandelt sich die böse Hexe Rabia zweimal in ein Streifenhörnchen.
Man sieht das Hörnchen sowohl im Freien hüpfen als auch beim Erkunden der Wohnung.
Jeder Hörnchenhalter wird schnell sein eigenes Tier entdecken.

  „Der Krieg der Hörnchen“
Film von Angelika Sigl

Dokumentation: Mitteleuropa und das dort beheimatete Eichhörnchen sind in Gefahr. In Großbritannien rotten sich Scharen von eingeschleppten Grauhörnchen, die die dortigen Bestände der Eichhörnchen fast ausgerottet haben und die Wälder zerstören zusammen um den Kanal zu überqueren. Unterstützt wird diese Invasionsarmee von Grau- und Schönhörnchen aus Italien die zum Marsch über die Alpen aufbrechen.
Hat das einheimische Eichhörnchen eine Chance?
Schöne Bilder vom Freiburger Friedhof, wo eine Kolonie Streifenhörnchen eine wilde Heimat gefunden hat.
   
   
   
 

Bücher, die wir darüber hinaus für interessant halten:

Dieser Abschnitt ist Büchern gewidmet, die nicht direkt etwas mit Hörnchen oder Kleinsäugern zu tun haben aber dennoch in diesem Zusammenhang nützlich und interessant sind oder sein könnten.

„Bach-Blüten“
von Sigrid Schmidt
GU-Verlag , ISBN 3-7742-3204-0
100 Seiten, Photos und Zeichnungen
Preis: € 10,90

Bach-Blüten werden zur Behandlung von Verhaltensstörungen oder zur Kontrolle unangenehmer Verhaltensmuster zunehmend populärer, auch bei Tieren.
So werden diese natürlichen Mittel schon gegen Angst, Aggression, Trauer und vieles mehr erfolgreich eingesetzt.
Dieses GU Buch erleichtert dem Einsteiger in diese Materie den Zugang und klärt über Begriffe und die verwendeten Pflanzen auf.

„Giftpflanzen in Natur und Garten“
von Andreas Alberts und Peter Mullen
Kosmos-Verlag, ISBN 3-440-09550-9
270 Seiten, Photos und Zeichnungen
Preis: € 19,85

Es gibt mit Sicherheit einige Bücher über Giftpflanzen, wir haben dieses ausgesucht.
Das Buch ist übersichtlich aufgebaut, gut bebildert und liefert als Extra einen eigenen Abschnitt über giftige Zimmerpflanzen, der für die meisten Streifenhörnchenhalter besonders interessant sein dürfte.
Auch wird die Gefährdung für Haustiere in einer eigenen Tabelle mit einer stichwortartigen Aufzählung der Symptome berücksichtigt und auf die Art der Tiere, die in Frage kommen, hingewiesen!!!
Dieses Buch halten wir für sehr nützlich.

„Adieu, Herr Muffin“
von Ulf Nilsson und Ann-Clara Tidholm
Moritz-Verlag, ISBN 3-8956-5148-6
40 Seiten
Preis: € 12,80

Tiere sterben, das ist nun mal leider so – und besonders für Kinder ist das oft schwer zu verstehen. Dieses Kinderbuch aus Schweden nimmt sich sehr einfühlsam dieser Problematik an.
Es endet mit den Worten: „Warum sollte man vor dem Tod Angst haben? So ist es doch, Herr Muffin, oder? Du weißt es doch?“
Unbedingt empfehlenswert!